DRESDENEINS

vis a vis | Elke Kottmair

Verschicken Drucken Kommentar Kommentar
Schrift  minusplus
Beitrag vom: 30.04.2012

vis a vis | Elke Kottmair

Regine Felber trifft sich mit der Sopranistin in Leuben zum Talk.

Aktuelle Partien an der Staatsoperette Dresden:
Donna Irene in „Das Spitzentuch der Königin“ (Johann Strauss), Dolly Gallagher Levi in „Hello, Dolly!“ (Jerry Herman), Gitta in „Pardon My English“ (George Gershwin), die Wirtin Josepha in „Im Weißen Rössl“ (Ralph Benatzky), Erste Dame in „Die Zauberflöte“ (Wolfgang Amadeus Mozart), Zigeunerin Manja in „Gräfin Mariza“ (Emmerich Kálmán), die „Großherzogin von Gerolstein“ (Jacques Offenbach) sowie Gräfin Stasa Kokozowa in "Der Graf von Luxemburg (Franz Lehár).

Die in Augsburg geborene Sängerin studierte an der Hochschule für Musik Würzburg sowie an der Hochschule für Musik und Theater Rostock und schloss ihr Studium 1999 mit dem Meisterklassen-diplom ab.

Gastverträge für Opern-, Operetten- und Musicalproduktionen führten sie
an verschiedene Bühnen in Augsburg, Baden bei Wien, Berlin, Frankfurt, München, Rostock und an das Staatstheater Cottbus.

Seit der Spielzeit 2004/2005 zählt die Sopranistin Elke Kottmair zum Solisten-ensemble der Staatsoperette Dresden.

Rundfunkproduktionen mit dem WDR, NDR, MDR, BR und Deutschlandradio Kultur sowie CD-Aufnahmen stellen ein weiteres Aufgabenfeld dar. Ihre rege Konzerttätigkeit führte sie durch Europa, Asien und die USA und ihre enorme künstlerische Bandbreite lässt sie auch im Chanson- und Kabarettbereich große Erfolge verbuchen. Elke Kottmair ist Preisträgerin des Bundeswettbewerbs Gesang 1997 und des Internationalen Robert-Stolz-Wettbewerbs 2003.

[ Quelle: Staatsoperette Dresden ]

Quelle: DRESDENEINS.TV