DRESDENEINS

Revolte Bunt

Verschicken Drucken Kommentar Kommentar
Schrift  minusplus
Beitrag vom: 04.09.2015

Revolte Bunt

Das Dresdner Kraszewski-Museum wandelt derzeit auf expressionistischen Wegen. Die polnische Künstlergruppe „Bunt“ - polnisch für „Revolte“- steht im Mittelpunkt der aktuellen Ausstellung. Die 1918 in Posen entstandene Gruppe existierte 4 Jahre lang und war sowohl in Polen als auch in Deutschland tätig. Dass die expressionistischen Werke Halt in Dresden machen würden, lag für die Ausstellungsmacher auf der Hand.

O-Ton: Lidia Gluchowska, Kuratorin
O-Ton: Erika Eschebach, Direktorin Stadtmuseum Dresden

Das Künstlerpaar Kubicki prägte die Gruppe maßgeblich. Ein Großteil der gezeigten Werke entstammt ihrem Nachlass. Zwei imposante Linolschnitte auf Glas zeigen ihre Portraits. Sie bilden das Herzstück der Schau.

O-Ton: Lidia Gluchowska, Kuratorin

Arbeiten zeitgenössischer Künstler ergänzen die Ausstellung, unter anderem mit einem Filmbeitrag und einer Installation. Weiterhin sind großformatige Fotografien zu sehen, die den historischen Kontext der grenzübergreifenden Wirkung von „Bunt“ dokumentieren. Die Sammlung ist in ihrer Fülle und in dieser Art letztmalig zu sehen.
Quelle: DRESDENEINS